• Aktuelles
  • Prüfungsrecht Polizeivollzugsdienst erfolgreich

Erfolgreiches Vorgehen im Prüfungsrecht: Endgültiges Nichtbestehen und Entlassung aus dem Beamtenverhältnis -Polizeivollzugsdienst- konnte durch unsere Intervention aufgehoben werden.

 

Unser Mandant erhält einen weiteren Prüfungsversuch und kann das Studium des Polizeivollzugsdiensts weiterführen.

 

Unser Mandant, Student des Bachelorstudienganges Polizeivollzugsdienst, war in einer Prüfung (Hausarbeit) gescheitert. Ihm wurde das endgültige Nichtbestehen des Studienganges per Bescheid bekannt gegeben und gleichzeitig die Entlassung aus dem Polizeivollzugsdienst mitgeteilt.

 

Nach zunächst anderweitiger anwaltlicher Vertretung wechselte unser Mandant in ein Mandatsverhältnis mit unserer Kanzlei.

 

In dem laufenden Widerspruchsverfahren rügten wir mehrere bislang nicht geltend gemachte Verfahrens- und materielle Bewertungsfehler. Darüber hinaus wurde unter Berufung auf einen vorliegenden Härtefall ein entsprechender Antrag durch unsere Kanzlei gestellt. Nach zunächst erfolgter Ablehnung konnten wir die Hochschule für Polizei und Verwaltung schließlich von unserer Argumentation überzeugen und unser Mandant konnte einen weiteren Prüfungsversuch erhalten. Er kann nun seinen Traum, Polizeibeamter zu werden, weiter fortsetzen. Wir freuen uns sehr über diesen erfolgreichen Ausgang und wünschen unserem Mandanten weiterhin alles Gute und viel Erfolg beim Abschluss seines Polizeistudiums!